Was sind die Vorteile und Nachteile von ETFs gegenüber aktiven Fonds?

24. Februar 2017
Kommentare sind geschlossen
289 Aufrufe

Aktive Fonds haben häufig einen sogenannten Ausgabeaufschlag sprich eine Kaufgebühr von bis zu 5 %. Passive Fonds wie ETFs haben diese Gebühr nicht. Aktive Fonds können bis zu ca. 2 % an jährlichen Gebühren (Managementgebühr …) aufweisen, ETFs sind selten teurer als 0,5 % ausser man investiert in besonders exotische Indizes. Die einmalige Kaufgebühr sowie die jährlichen Mehrkosten müssen von einem aktiven Fonds allerdings erst wieder vom Fondmanager reingeholt werden, was sehr selten vorkommt, da dieser den Index erstmal stark outperformen (schlagen) muss, damit die erhöhten Kosten wieder kompensiert werden. Die Vorteile sind die jährlichen Gebühren, keine Verkaufsgebühr und der Nachteil ist, dass ein ETF den zugrundeliegenden Index nicht wirklich schlagen kann, da dieser den Index entspricht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen